Um offene Fragen direkt im Vorfeld zu beantworten und Ihnen Sicherheit zu geben, bitte ich Sie darum, aufmerksam unsere AGB zu lesen.
Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
Beratungs- und Anprobetermine für die Braut sind grundsätzlich unverbindlich und kostenfrei. Die Anfertigung von Foto- oder Videomaterial während der Anprobe ist nicht gestattet. Erst nach verbindlichem Kauf ist dies erlaubt.

Wir akzeptieren Barzahlung und EC-Zahlung. Kreditkarten oder Schecks werden nicht angenommen. Die ausgewiesenen Preise verstehen sich als Endpreise inkl. Mehrwertsteuer.

Der volle Kaufpreis ist sofort fällig. Muss ein neues Kleid beim Hersteller bestellt werden, ist eine Anzahlung in Höhe von 50 % sofort fällig. Der Restbetrag ist bei Abholung der Ware zu entrichten. Die Abholung der Ware muss innerhalb von zwei Wochen nach Lieferung vom Hersteller erfolgen. Ein entsprechender Abholtermin wird mit der Kundin abgestimmt.

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von hello bride.

Kann das bestellte Kleid aufgrund von Umständen, die hello bride nicht zu vertreten hat (z.B. durch Hersteller- oder Lieferantenverschulden) nicht oder nicht rechtzeitig geliefert werden, verliert der Kaufvertrag seine Gültigkeit. In diesem Fall werden wir die Kundin unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit der Ware informieren und den Kaufpreis erstatten.

Wir lagern ein Brautkleid auf Kundenwunsch kostenlos bei uns maximal 1 Jahr bzw. bis zur Hochzeit ein, solange Kapazitäten in unserem Lager vorhanden sind. Zum Schutz vor Diebstahl oder Brand ist die eingelagerte Ware bis zum vereinbarten Abholtermin kostenfrei versichert. Im Übrigen ist die Haftung für Beschädigung oder Verlust (auch im Falle von leichter Fahrlässigkeit) ausgeschlossen. Ort der Aufbewahrung sind die Geschäftsräume von hello bride.

Gerne vermitteln wir je nach Verfügbarkeit einen selbständigen Schneider für Änderungswünsche. Änderungen sind grundsätzlich nicht Bestandteil des Kaufvertrages zwischen hello bride und der Kundin, sondern ein separater Vertragsgegenstand zwischen dem vermittelten Schneider und der Kundin.

Unsere Ware ist von Umtausch und Rückgabe ausgeschlossen. Dies gilt auch für bestellte und bereits angezahlte Ware.

Die Ware ist durch die Kundin bei Übergabe (bevor die Ware das Geschäft verlässt bzw. eingelagert wird) sorgfältig auf offensichtliche Fehler oder Mängel zu überprüfen und ggf. vorliegende Mängel sind umgehend anzuzeigen. Eine nachträgliche Meldung von Mängeln können wir leider nicht akzeptieren. Im Falle eines Mangels wird hello bride den Mangel entweder beheben oder eine mangelfreie Ware liefern. Schlägt diese Nachbesserung fehl, wird der Kaufvertrag rückabgewickelt und der Kaufpreis erstattet. Im Übrigen richten sich die Gewährleistungsrechte nach den gesetzlichen Vorschriften.

Stoff ist ein lebendiger Werkstoff und kann sich trotz sorgfältigster Verarbeitung, auch unter Zugrundelegung gleicher Maße, aus vielerlei Gründen von Fall zu Fall anders verhalten. Es können daher geringe Abweichungen in Qualität, Farbe und Passform auftreten, die technisch nicht vermeidbar sind. Handelsübliche oder geringe, technische nicht vermeidbare Abweichungen der Qualität, Farbe, Breite, des Gewichts, der Ausrüstung oder des Designs können deshalb nicht beanstandet werden.

Stand 01.07.2020

>Download AGB